Donnerstag, 17. Januar 2019

Achammer nicht Landeshauptmann-Stellvertreter

Nach der Wahl zum Landeshauptmann fand im Landtag eine Sitzung der SVP-Fraktion statt. Arno Kompatscher teilte dabei den Mitgliedern mit, dass er Landesrat Arnold Schuler zu seinem 1. Stellvertreter machen wird – und nicht Philipp Achammer, wie allgemein erwartet worden war. Dies bestätigte Kompatscher am Donnerstag Mittag gegenüber den „Dolomiten“.

Philipp Achammer wird nicht Vize-Landeshauptmann. - Foto: SVP
Badge Local
Philipp Achammer wird nicht Vize-Landeshauptmann. - Foto: SVP

Dies sei keine „Watschen“ für Achammer, sagte Kompatscher. Er begründete seine Entscheidung damit, dass Achammer sehr viele Termine wahrnehmen müsse und es somit zu terminlichen Schwierigkeiten kommen könnte. Außerdem sei es keineswegs Tradition, dass stets der SVP-Obmann zum Landeshauptmann-Stellvertreter gekürt worden sei, so der Landeshauptmann. Dies habe nur auf Richard Theiner zugetroffen, der 2 Monate lang zugleich SVP-Obmann und 1. Stellvertreter gewesen sei. Diese Position ging dann an Landesrat Christian Tommasini, als einziger italienischer Landesrat. Als SVP-Obmann in dieses Amt gehievt blieb Theiner aber die gesamte Legislatur deutscher Vize-Landeshauptmann.

Bleibt abzuwarten, was die SVP-Fraktion zu dieser Entscheidung sagt.

Giuliano Vettorato (Lega) wird zweiter Landeshauptmann-Stellvertreter. Wie Kompatscher betonte, wäre seine Wahl eigentlich auf Massimo Bessone gefallen, doch wollte er dem Wunsch von Innenminister Matteo Salvini, der Vettorato vorgeschlagen hatte, nachkommen. 

Als dritter Landeshautpmann-Stellvertreter wurde Daniel Alfreider genannt.

Landeshauptmann Arno Kompatscher hat am Donnerstagnachmittag schließlich, wie angekündigt, das Regierungsprogramm für diese Legislaturperiode sowie die Liste mit den Zuständigkeiten der Regierungsmitglieder bei Landtagspräsident Thomas Widmann hinterlegt.

Die Dokumente (siehe Anhang) sind Gegenstand der Debatte bei der nächsten Landtagssitzung am 25. Jänner, bei der die Wahl der Landesregierung sowie, als Folgemaßnahme, die Neubesetzung des Landtagspräsidiums auf der Tagesordnung stehen.

D/bv/stol/vs

stol