Montag, 02. Mai 2016

Alfano plant Lokalaugenschein am Brenner

Italiens Innenminister Angelino Alfano hat eine Reise zum Brenner angekündigt. Er wolle sich damit vergewissern, dass alles Mögliche für einen effizienten Umgang mit der Flüchtlingsproblematik unternommen werde.

Angelino Alfano
Badge Local
Angelino Alfano - Foto: © LaPresse

Er plane außerdem Besuche am italienisch-französischen Grenzübergang von Ventimiglia und nach Albanien, sagte Alfano laut Medienangaben am Montag.

Einen Termin für seinen Besuch am Brenner nannte Alfano nicht. Der Minister hatte am Donnerstag seinen österreichischen Amtskollegen Wolfgang Sobotka (ÖVP) getroffen und mit ihm gemeinsame Maßnahmen für strengere Polizeikontrollen auf der Autobahn und im Zugverkehr vereinbart.

Auch die zuständige Kommission will kommen

Auch die für Schengen-Fragen zuständige Kommission des italienischen Parlaments plant einen Brenner-Besuch am 10. Mai. „Wir wollen prüfen, ob die Kontrollen auf österreichischen Seite nicht auch Bürger des Schengen-Raums betreffen, was eine potenzielle Verletzung des Schengen-Abkommens darstellen würde“, erklärte die Präsidentin der Kommission Laura Ravetto.

apa

stol