Freitag, 02. August 2019

Am Landesmietzins wird gerüttelt

832 Euro für 100 Quadratmeter in Prettau, 863 in Bozen: Der Landesmietzins unterscheidet nicht zwischen Städten und abgelegenen Orten. Er ist zu hoch für abgelegene Orte, zu niedrig in Städten und Tourismusorten. „Das wird sich jetzt ändern“, sagt Landeshauptmann Arno Kompatscher.

„Vermieten muss attraktiver werden“, so Arno Kompatscher  – und dreht mit dem Haushaltsgesetz im Herbst an der Steuerschraube.
Badge Local
„Vermieten muss attraktiver werden“, so Arno Kompatscher – und dreht mit dem Haushaltsgesetz im Herbst an der Steuerschraube.

29.000 Wohnungen in Südtirol stehen leer. Bei ihnen setzt der Landeshauptmann an, um dem Mietmarkt leistbare Wohnungen zuzuführen.

„Vermieten muss attraktiver werden“, so Arno Kompatscher  – und dreht mit dem Haushaltsgesetz im Herbst an der Steuerschraube. Wer seine Wohnung leer lässt, soll mit einer GIS von 15 Promille bluten. „Wer sie aber freiwillig, und nicht weil  sie konventioniert ist, zum Landesmietzins vermietet, soll nur mehr 2 Promille GIS zahlen“, verspricht Kompatscher.

D/bv

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol