Mittwoch, 18. November 2020

Amnesty: Katar setzt Reformen für Arbeiter unzureichend um

WM-Gastgeber Katar hat die Lage ausländischer Arbeiter nach Ansicht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International verbessert, setzt die Reformen aber nur unzureichend um. Zudem würden einheimische Arbeitgeber bei Verstößen häufig nicht zur Rechenschaft gezogen, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten Amnesty-Bericht rund 2 Jahre vor Beginn des Turniers in dem Emirat.

In Katar findet 2022 die Fußball-WM statt. - Foto: © APA (AFP) / GIUSEPPE CACACE









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by