Dienstag, 22. März 2022

Andreas Fraccaro als kommissarischer Verwalter in Kastelruth eingesetzt

Nach dem geschlossenen Rücktritt des Gemeinderates Kastelruth am vergangenen Donnerstag hat nun Andreas Fraccaro als kommissarischer Verwalter übernommen.

Andreas Fraccaro übernimmt in Kastelruth. - Foto: © Shutterstock / shutterstock

Bis zu den Neuwahlen im Herbst wird der ehemalige Sekretär der Gemeinde Sarntal, Andreas Fraccaro, als kommissarischer Verwalter von Kastelruth eingesetzt. Fraccaro war in der Vergangenheit bereits SVP-Vizebürgermeister der Gemeinde Ritten.

Nötig geworden ist eine kommissarische Verwaltung von Kastelruth durch den geschlossenen Rücktritt des Gemeinderates in der vergangenen Woche. Als Gründe dafür wurden neben dem ungeklärten Corona-Status von Bürgermeister Andreas Colli auch dessen Führungsstil angegeben. „Der Bürgermeister hatte sich in den vergangenen 2 Jahren zu viel erlaubt, sich immer weiter von den Bedürfnissen der Bürger entfernt und schließlich alle Macht an sich gezogen“, hatte Freie Liste in einer Aussendung erklärt.

Im Interview mit s+ erklärte Colli selbst, sich seines rechtlichen Standpunktes sicher zu sein und dass er auch nach dem Rücktritt des 17-köpfigen Gemeinderats, niemandem gegenüber eine Auskunftspflicht zu erfüllen gehabt hätte.

Am Tag nach dem politischen Erdbeben, hatte sich STOL in Kastelruth umgehört und unter anderem Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen vor die Kamera gebeten.


pho

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden