Freitag, 19. Februar 2021

Andreas-Hofer-Gedenkfeier findet virtuell statt

Heuer hätte der Schützenbezirk Bozen am 20. Februar die Andreas-Hofer-Gedenkfeier in Mantua durchgeführt. Die derzeitigen Umstände lassen ein Ausrücken jedoch nicht zu. Trotzdem soll dieser Tag nicht ohne Gedenken verstreichen und so wird es am Samstag, den 20. Februar 2021 um 10 Uhr aus Mantua, Innsbruck, Ala, Meran, Gries und Terlan eine virtuelle Gedenkfeier geben.

Am Samstag, 20. Februar um 10 Uhr wird es aus Mantua, Innsbruck, Ala, Meran, Gries und Terlan eine virtuelle Gedenkfeier geben.
Badge Local
Am Samstag, 20. Februar um 10 Uhr wird es aus Mantua, Innsbruck, Ala, Meran, Gries und Terlan eine virtuelle Gedenkfeier geben. - Foto: © Museum Passeier
Die Gedenkfeier wird als Video (Informationen am Ende des Artikels) mit deutschen und italienischen Untertiteln ausgesendet, so der Südtiroler Schützenbund in einer Aussendung.

„Dies soll ein besonderer Gruß an die sehr stark durch Covid-19 betroffene Stadt Mantua sein, die uns sonst immer so herzlich empfängt. Es soll aber auch ein starkes Zeichen der Gemeinsamkeit und des Zusammenhalts in den getrennten Tiroler Landesteilen sein. Grußworte haben Mattia Palazzi, Bürgermeisters von Mantua, Massimo Allegretti, Gemeinderatspräsident von Mantua, Major Thomas Saurer, Landeskommandant im Bund der Tiroler Schützenkompanien, Major Renato des Dorides, Landeskommandant-Stellvertreter des Südtiroler Schützenbundes und Major Enzo Cestari, Landeskommandant des Welschtiroler Schützenbundes gesendet.

Die Gedenkrede wird die Krankenpflegerin und stellvertretende Pflegedienstleiterin Monika Thurner Franzelin aus Terlan halten.

Dass wir jemanden aus dem Gesundheits- und Sozialwesen als Gedenkrednerin gewählt haben, soll als ein Dank an jene verstanden werden, welche unser Land und seine Menschen seit nun schon einem Jahr ganz besonders beschützen und betreuen. Sie erleben Freude bei Genesung und tief gehendes Leid beim Verlust eines Mitbürgers. Gleich ob Ärztinnen und Ärzte, Altenpfleger, Krankenschwestern, Intensivstationen, Landesrettung Weißes Kreuz, andere Blaulichtorganisationen, Reinigungspersonal in den Strukturen oder die Belegschaft in deren Küchen. Diese Berufssparte und diese Einrichtungen sind ganz besonders gefordert und sind täglich 24 Stunden einer Ansteckung durch ihre Arbeit ausgesetzt. Man denke dann auch noch an deren Familien und Angehörigen.

Die Gedenkrednerin Monika Thurner Franzelin soll für alle Genannten unser Ausdruck des Dankes und der Anerkennung am Gedenktag Andreas Hofers, dieser Gesamttiroler und bekannten europäischen Persönlichkeit, sein.“

Videopremiere der Gedenkfeier:

20. Februar um 10.00 auf

schuetzen.com
facebook.com/schuetzen
youtube.com/schuetzen
facebook.com/schuetzenbezirk.bozen

stol