Samstag, 20. Februar 2021

Arme Staaten bei Corona-Impfungen klar hinten nach

Die Statistik belegt die Ungleichheit bei der Verteilung der Corona-Impfstoffen weltweit. Laut einer AFP-Zählung unter Berufung auf Behördenangaben entfielen 92 Prozent der bisher verabreichten Impfungen auf wohlhabende Länder oder Staaten mit einem mittleren Pro-Kopf-Einkommen im oberen Bereich. Unter den weltweit ärmsten Staaten haben bisher nur Guinea und Ruanda mit den Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Israel liegt im weltweiten Vergleich an erster Stelle.

Weltweite Impfgerechtigkeit ist nicht vorhanden. - Foto: © APA (AFP) / KAZUHIRO NOGI









apa

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





Alle Stellenanzeigen