Samstag, 14. November 2020

Armenien: Mordanschlag auf Premier und Putsch vereitelt

Die armenischen Behörden haben eigenen Angaben zufolge einen Mordanschlag auf Ministerpräsident Nikol Paschinian verhindert. Wie der Sicherheitsdienst des Landes (NSS) mitteilte, wollte eine Gruppe von Ex-Spitzenfunktionären auf diese Weise die Macht ergreifen. Paschinian steht wegen der umstrittenen Waffenruhe im Berg-Karabach-Konflikt unter starkem innenpolitischen Druck, ist diese doch mit Gebietsabtretungen an das verfeindete Aserbaidschan verbunden.

Nikol Paschinian vereinbarte Waffenruhe im Konflikt um Berg-Karabach. - Foto: © APA/AFP (Archiv) / TIGRAN MEHRABYAN









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by