Sonntag, 14. Januar 2018

Arno Kompatscher bei "Westachse"-Treffen in Wien

Am Gipfeltreffen der westlichen Bundesländer am heutigen Sonntag in Wien hat auch Landeshauptmann Arno Kompatscher teilgenommen. In der österreichischen Bundeshauptstadt traf er am Vormittag gemeinsam mit Tirols Landeshauptmann Günther Platter, Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner und der Salzburger Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf zusammen.

Arno Kompatscher im Gespräch mit der Salzburger Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf. Foto: LPA/Dominik Holzer
Badge Local
Arno Kompatscher im Gespräch mit der Salzburger Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf. Foto: LPA/Dominik Holzer

Angesprochen wurden dabei gemeinsame Herausforderungen der westlichen Bundesländer und Südtirols. "Mit dem heutigen Treffen haben wir das starke Signal abgegeben, dass der Westen eng zusammenarbeitet und sich gemeinsam für große politische Agenden einsetzt", betonte LH Kompatscher.

Ähnliche Interessen

Man verfolge in vielen Bereichen ähnliche Interessen, und einmal mehr sei unterstrichen worden, dass man die Antwort auf die großen Herausforderungen in einem starken Europa sehe. Bereits in der Vergangenheit sei man gut damit gefahren, sich im Rahmen der Westachse bei wichtigen Themen abzusprechen.

Landeshauptmann Kompatscher betonte heute in Wien aber auch die Bedeutung der Zusammenarbeit der Länder im europäischen Kontext: "Gemeinsam können wir für Europa arbeiten und damit aktiv Zukunft gestalten", erklärte er. 

Zusammenhalt demonstriert: LH Kompatscher mit (v.l.) LH Wallner, BMin für Digitalisierung und Wirtschaft Margarete Schramböck, LH Platter, Staatssekretärin im Innenministerium Karoline Edtstadler und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf. - Foto: LPA

lpa/stol

stol