Montag, 21. September 2020

Aufatmen in 7 Gemeinden: Das Quorum ist erreicht

Die Bürgerinnen und Bürger von Corvara haben den Montag fleißig genutzt: Lag die Wahlbeteiligung in der ladinischen Gemeinde bis Sonntag, 23 Uhr noch bei knapp 38 Prozent, so wurde das notwendige Quorum bis Montag, 15 Uhr geknackt: 56,42 Prozent haben gewählt. Und auch in den anderen 6 Gemeinden wurde das Quorum erreicht.

Das Quorum wurde in allen 28 Gemeinden erreicht.
Badge Local
Das Quorum wurde in allen 28 Gemeinden erreicht. - Foto: © DLife
Die 1113 Wahlberechtigten von Corvara haben es spannend für den amtierenden Bürgermeister Robert Rottonara gemacht.

Noch am Sonntag lag die Wahlbeteiligung in der ladinischen Gemeinde südtirolweit am niedrigsten, nur knapp 38 Prozent waren zur Wahlurne gepilgert.

Und das, obwohl in Corvara mit nur einer Liste ein Quorum von 50 Prozent notwendig war. Am Montag dann die Erleichterung: Bis 15 Uhr – und bis zum Schließen der Wahlurnen – gingen knapp 20 Prozent der Wahlberechtigten wählen und brachten die Beteiligung auf 56,42 Prozent.

Damit darf sich der amtierende Bürgermeister Robert Rottonara so gut wie im Amt bestätigt sehen.

Neben dem Quorum der Wahlbeteiligung müssen 50 Prozent der abgegebenen Stimmen die Liste SVP Calfosch-Pescosta-Corvara gewählt haben.

Insgesamt waren es am Montag noch 7 der 28 Gemeinden, in denen das notwendige Quorum nicht erreicht worden war. Bis 15 Uhr und dem Schließen der Wahlkabinen wurde auch in diesen Gemeinden die 50-Prozent-Schwelle überschritten.

Wahlbeteiligung bis 15 Uhr (bestätigter oder neuer* Bürgermeister):

St. Pankraz: 57,91 Prozent(Thomas Holzner)
St. Leonhard: 63,1 Prozent (Robert Tschöll*)
Tirol: 61 Prozent (Erich Ratschiller)
Ulten: 66,8 Prozent (2 Kandidaten, Bürgermeister steht noch nicht fest)
Martell: 63,4 Prozent (Georg Altstätter)
Barbian: 60,7 Prozent (Erich Mur)


liz