Mittwoch, 09. Oktober 2019

Aufschub für neues Raumordnungsgesetz

Maria Kuenzer will das Inkrafttreten des neuen Urbanistikgesetzes auf Juli nächsten Jahres verschieben, doch aus der SVP-Fraktion bläst ihr kalter Wind entgegen.

Doch nicht erreicht: Bis zur 1997 verfügten Obergrenze von 229.088 Betten fehlen jetzt noch über 1100.
Badge Local
Doch nicht erreicht: Bis zur 1997 verfügten Obergrenze von 229.088 Betten fehlen jetzt noch über 1100.

In die Hände spielen der Landesrätin 800 Geisterbetten, die Branzoll fälschlicherweise gemeldet hat.

Kratzte Südtirol im Sommer am Betten-Stopp, so ist es nun wieder 1122 Betten von der 1997 eingeführte Höchstanzahl von 229.088 Betten entfernt – und es gibt wieder Spielraum für 2020.

d/bv