Donnerstag, 27. Juni 2019

Australischer Student in Nordkorea verschwunden

In Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang ist ein australischer Student verschwunden, der Stadtführungen für Ausländer organisiert. Der 29 Jahre alte Mann soll nach verschiedenen Medienberichten verhaftet worden sein. Der australische Fernsehsender ABC meldete am Donnerstag, dass er zu Beginn der Woche von Freunden vermisst gemeldet worden sei.

Der vermisste Student ist angeblich der einzige Australier, der in dem kommunistisch regierten Staat permanent lebt.
Der vermisste Student ist angeblich der einzige Australier, der in dem kommunistisch regierten Staat permanent lebt. - Foto: © shutterstock

stol