Montag, 09. Januar 2012

Autonomie unter Beschuss - Zeller erwartet „harte Zeiten“

„Solange wir nicht selbst in unserem Land die Steueragenturen übernehmen, selbst die Steuern einheben können und Rom seine zehn Prozent davon überweisen, solange werden wir aus den Schlagzeilen nicht verschwinden“, meint Kammerabgeordneter Karl Zeller zu den derzeitigen Neid-Diskussionen um die Sonderautonomien.

stol