Donnerstag, 18. Oktober 2018

Autoversicherungen: Rom will Südtiroler zur Kasse bitten

Hiobsbotschaft aus Rom: Der Staat will Tarife festlegen, welche die Versicherungsprämien regeln. Südtiroler würden dabei kräftig draufzahlen, wie das Tagblatt „Dolomiten“ am Donnerstag berichtet.

Autoversicherungen sollen wenn es nach Rom geht für Südtiroler teurer werden.
Badge Local
Autoversicherungen sollen wenn es nach Rom geht für Südtiroler teurer werden. - Foto: © shutterstock

Vizepremier Luigi Di Maio will „gerechtere Versicherungsprämien für Autos. Denn in einigen Gegenden hat man zu viel bezahlt“. Das Wie ist noch nicht definiert.

Aber laut ersten Berechnungen von Versicherungsgesellschaften würden die Südtiroler, die bis dato wegen des geringeren Schadensfall-Risikos günstigere Prämien hatten, dann um 40 Prozent mehr zahlen. Versicherungsbroker Gregor Stimpfl bremst: „Tarife legen die Gesellschaften fest. So einfach  ist das nicht machbar.“

D/lu

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol