Freitag, 26. April 2019

Balkanstaaten können auf Start von EU-Beitrittsverhandlungen hoffen

Die Balkanländer Nordmazedonien und Albanien können nach der Europawahl auf einen Start der Verhandlungen über einen EU-Beitritt hoffen. „Ich bin zuversichtlich, dass die EU-Kommission Ende Mai auf Basis der von den Mitgliedstaaten einstimmig beschlossenen Kriterien positive Empfehlungen für beide Länder vorlegen wird“, sagte der zuständige Kommissar Johannes Hahn der Deutschen Presse-Agentur kurz vor einem von Deutschland und Frankreich initiierten Mini-Gipfel mit Balkanstaaten in Berlin.

Die EU-Staaten hatten der Aufnahme von Verhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien bereits im vergangenen Juni grundsätzlich zugestimmt.
Die EU-Staaten hatten der Aufnahme von Verhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien bereits im vergangenen Juni grundsätzlich zugestimmt. - Foto: © shutterstock

stol