Montag, 11. Mai 2015

Barbian: Klammsteiner bleibt Chef "nach einem ruhigen Wahlkampf"

Der Bürgermeister der Gemeinde Barbian trägt den Namen Alfons Klammsteiner. Der Kandidat des Edelweißes wurde mit knapp 700 Stimmen gewählt.

Der Alte ist der Neue: Alfons Klammsteiner bleibt der Chef in Barbian.
Der Alte ist der Neue: Alfons Klammsteiner bleibt der Chef in Barbian.

Klammsteiner war einziger Kandidat für den Bürgermeister-Sessel in der Gemeinde. Er konnte 694 Stimmen auf sich vereinen.

2010 hatte Klammsteiner noch 727 Stimmen sammeln können. Allerdings war damals auch die Wahlbeteiligung beträchtlich höher: Während 2010 noch 85,1 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne geschritten waren, waren es heuer nur noch 74,4 Prozent.

Trotz 30 Prozent ungültiger Stimmen bei der Bürgermeisterwahl und einem Rückgang der Wahlbeteiligung um 10,7 Prozentpunkte ist Alfons Klammsteiner mit dem Ergebnis zufrieden. „Es ist klar, dass die Leute nach einem ruhigen Wahlkampf mit nur einer Liste nicht so motiviert sind, zur Wahl zu gehen“, sagt Klammsteiner gegenüber dem Tagblatt "Dolomiten".

In der Gemeinde trat die SVP als einzige Liste an: Demgemäß konnte sie 100 Prozent der Stimmen sammeln, 908 an der Zahl. Die Anzahl der ungültigen (73) und weißen (56) Stimmzettel hielt sich in Grenzen. 92,6 Prozent aller Stimmzettel waren gültig. 

Der Gemeinderat setzt sich folgendermaßen zusammen:

SVP
Klammsteiner Alfons (694)
Mur Irene (263)
Ploner Helmut (209)
Mur Erich (185)
Rabanser Gafriller Rosmarie (176)
Bastianutto Andreas (170)
Mair Daniela (167)
Rabanser Sybille (164)
Gafriller Wolfgang (138)
Gafriller Josef (133)
Rabanser Markus (122)
Braun Ewald (120)
Hofer Thomas (119)
Braun Christoph (111)
Egger Hubert (100)

Alle Ergebnisse der Gemeinde Barbian finden Sie hier.

stol

stol