Mittwoch, 24. Juni 2015

Benko-Projekt: „Nun liegt es an der Gemeinde“

Die Unterschrift ist gesetzt. Am Mittwoch hat Landeshauptmann Arno Kompatscher den Plan zur städtebaulichen Umstrukturierung des Areals bei der Südtiroler Straße unterzeichnet. Die unmittelbare Zukunft des Benko-Projektes hänge nun an der Gemeinde.

Das Areal um den Bozner Busbahnhof: Hier will René Benko sein Kaufhaus bauen.
Badge Local
Das Areal um den Bozner Busbahnhof: Hier will René Benko sein Kaufhaus bauen. - Foto: © D

Das Verfahren der Gemeinde Bozen zur städtebaulichen Umstrukturierung des Areals bei der Südtiroler Straße betrifft zum Teil auch Immobilienbesitz des Landes, wie beispielsweise das ehemalige Handelskammer-Gebäude: Teile davon gehören dem Land.

Aus diesem Grund unterzeichnete Landeshauptmann Arno Kompatscher die Programmvereinbarung. „Es liegt nun an der Gemeinde Bozen, das Verfahren fortzuführen“, heißt es in einer Aussendung des Landespresseamtes.

Denn der Bozner Gemeinderat ist jenes Gremium, das letztlich darüber befindet, ob der Tiroler Investor René Benko bauen darf oder nicht. 

stol