Sonntag, 19. April 2020

Berliner Polizei unterbindet Demo von Maßnahmen-Kritikern

Mit rund 260 Beamten hat die Polizei am Samstag in Berlin eine unerlaubte Versammlung gegen die Einschränkung von Grundrechten durch Corona-Schutzmaßnahmen unterbunden.

Die Polizei verhinderte die unerlaubt Versammlung.
Die Polizei verhinderte die unerlaubt Versammlung. - Foto: © APA (dpa/Symbolbild) / Friso Gentsch
Mehrere hundert Menschen hatten sich am Rosa-Luxemburg-Platz eingefunden. Ein Teil führte laut Polizei Plakate sowie Ausgaben des Grundgesetzes mit sich.

2 Personen wurden zur erkennungsdienstlichen Behandlung vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen. Einige ignorierten den Angaben zufolge die Anweisung der Uniformierten und wurden weggetragen.

Die Einsatzkräfte schrieben Straf- und Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

apa/afp