Freitag, 02. September 2011

Berlusconi verteidigt sich: „Bin nicht erpresst worden“

Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi wird erneut von den Sexaffären eingeholt, die seit 2008 sein politisches Ansehen schwer angekratzt haben. Die Festnahme des süditalienischen Unternehmers Giampaolo Tarantini und dessen Ehefrau wegen des Vorwurfs, Berlusconi erpresst zu haben, wirft einen neuen Schatten auf das Image des Regierungschefs.

stol