Montag, 02. Dezember 2019

Berlusconi-Vertrauter Dell'Utri kommt wieder frei

Der wegen Mafia-Verstrickungen zu 7 Jahren Haft verurteilte Ex-Senator der italienischen Forza Italia, Marcello Dell Utri, ist ab Dienstag wieder frei.

Marcello Dell'Utri ist am Dienstag wieder ein freier Mann.
Marcello Dell'Utri ist am Dienstag wieder ein freier Mann. - Foto: © ANSA / MASSIMO PERCOSSI

Der 78-jährige Vertraute von Ex-Premier Silvio Berlusconi, der seit dem vergangenen Juli aus Gesundheitsgründen seine Haftstrafe unter Hausarrest abbüßte, hat die ganze Strafe abgesessen.

Dell'Utri war 2014 letztinstanzlich verurteilt worden. Daraufhin war er nach Beirut geflüchtet. Er war jedoch im Auftrag der italienischen Behörden am 12. April 2014 von der Polizei in Beirut festgenommen und nach Italien ausgeliefert worden. Er saß seine Haftstrafe in Mailand und Rom ab. Der an einem Tumor leidende Dell'Utri hatte im Juli Hausarrest erhalten, für den er lange plädiert hatte.

Laut den Richtern, die den Ex-Senator verurteilt hatten, hatte Dell'Utri „einen beträchtlichen und gezielten Beitrag zur Konsolidierung und Stärkung der Mafia geleistet“. Dell'Utri habe es den Mafiabossen ermöglicht, mehrere Jahre lang Kontakte zum Medienunternehmer Berlusconi zu pflegen, der in jenen Jahren sein wirtschaftliches und finanzielles Imperium auf Sizilien aufgebaut hatte.

Doch die juridischen Turbulenzen sind für den ehemaligen Manager von Publitalia noch nicht vorbei: In einem weiteren Prozess war Dell'Utri zu 12 Jahren Haft verurteilt worden, derzeit läuft die Berufung. Und in Neapel und Mailand steht er wegen Unterschlagung Hunderter antiker Bücher vor Gericht.

apa/ansa/stol