Donnerstag, 17. Mai 2018

Bessere Erreichbarkeit von Schutzhütten

Die Erreichbarkeit der Hütten und Belieferungsmöglichkeiten führen immer wieder zu Problemen bei Schutzhüttenbetreibern: Die Fachgruppe des HGV hat dies kürzlich mit Landeshauptmann Arno Kompatscher besprochen.

Im Bild die Weißkugel Schutzhütte.
Badge Local
Im Bild die Weißkugel Schutzhütte. - Foto: © D

Der Ausschuss der Fachgruppe Schutzhütten im HGV war bei Landeshauptmann Arno Kompatscher, der auch für das Alpinwesen zuständig ist, zu Gast. Beim Treffen war zudem Amtsdirektor Hansjörg Haller anwesend.

Insbesondere ging es um die Problematiken rund um die Erreichbarkeit der Hütten und die damit zusammenhängenden Belieferungsmöglichkeiten. „Die Auflagen im Bereich Materialbahnen sind streng und kostenintensiv, deshalb haben wir den Landeshauptmann gebeten, die Möglichkeiten einer Erleichterung und einer Unterstützung seitens des Landes zu prüfen“ sagt der Fachgruppenvorsitzende Stefan Perathoner.

Vertreter der Fachgruppe Schutzhütten im HGV bei Landeshauptmann Arno Kompatscher. - Foto: HGV

Besonders bei Notfällen wichtig 

Besonders bei Notfällen am Berg sei es notwendig, dass Bergretter und Ärzte die Hütten schnell erreichen können. Auch Handwerker und das Hüttenpersonal würden von solchen Beförderungsmöglichkeiten profitieren.

Landeshauptmann Arno Kompatscher dankte den Schutzhüttenbetreiben für ihre wertvolle Arbeit am Berg und lobte die weit über Südtirol hinaus bekannte und im Alpenraum einzigartige Qualität und Gastfreundschaft, welche auch in Zukunft erhalten werden soll.

Abschließend sagte er zu, die vorgebrachten Themen zu prüfen und wo möglich eine Lösung zu finden.

stol

stol