Montag, 06. Januar 2020

Bierlein verabschiedet sich als Bundeskanzlerin

Die scheidende Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein hat sich einen Tag vor der Angelobung der neuen Regierung von den Österreichern in einem auf den sozialen Kanälen des Kanzleramts verbreiteten Video verabschiedet. Der neuen türkis-grünen Regierung wünschte Bierlein, „in unser aller Interesse viel Erfolg bei der Bewältigung der gegenwärtigen und zukünftigen Aufgaben“.

Bierlein bedankte sich bei allen Bürgern.
Bierlein bedankte sich bei allen Bürgern. - Foto: © APA (Archiv) / HANS KLAUS TECHT

Bierlein appellierte an jede und jeden einzelnen, „die demokratischen Errungenschaften nie als selbstverständlich anzusehen, den europäischen Geist und offenen Dialog zwischen den Völkern weiterhin mit Leben zu erfüllen und aktiv zu praktizieren. Denn in unserer Unterschiedlichkeit liegt auch unsere Stärke: dazu gehören Respekt füreinander und das Streben nach dem Miteinander.“

Als sie ihr Berufsleben begonnen habe, sei eine Frau an der Spitze noch eine Rarität gewesen, sagte die scheidende Bundeskanzlerin. „Heute schaue ich auf ein Land mit mehr Chancen denn je, für alle. Unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Religionszugehörigkeit oder sexueller Orientierung. Ich bin voll Zuversicht, dass die Gleichberechtigung auf allen gesellschaftlichen Ebenen noch weiter gestärkt wird.“

Den jungen Menschen und vor allem den Frauen will Bierlein einen Rat mitgeben: „Unser Land braucht Ihre Leidenschaft und Ihr Engagement! Ihren Mut, die sich bietenden Chancen zu ergreifen. Und erinnern Sie sich: In Österreich leben zu dürfen, ist für uns alle ein großes Privileg.“

„Größten Respekt“ zollte Bierlein insbesondere den vielen Ehrenamtlichen, die sich tagtäglich für ihre Mitbürger einsetzen. „Sie sorgen nicht nur dafür, dass unser Landgut funktioniert. Sie zeichnen unser Land aus.“

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des EU-Beitritts verwies die scheidende Bundeskanzlerin auch auf die Vorteile der Mitgliedschaft. „So mühsam die Diskussionen und so weit weg Brüssel oft erscheinen mögen, die Union und die europäische Idee sind aus meiner Sicht der größte zivilisatorische Fortschritt und ein Gewinn für Österreich. Nicht nur aus wirtschaftlicher, sondern auch aus politischer und kultureller Sicht. Die Rechtsstaatlichkeit, Meinungsfreiheit und Medienvielfalt sind dabei die stärksten verbindenden Elemente.“ Für Bierlein sind Friede, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand nicht nur besonders deutlich spürbar, sondern auch unerlässlich für künftige Generationen.

Bierlein bedankte sich zu ihrem Abschied nicht nur bei den Mitgliedern ihrer Übergangsregierung und bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen. „Mein größter Dank aber gilt Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger. Ihnen in diesem besonderen Amt dienen zu dürfen, war und ist die größte Ehre meines Lebens.“

apa