Dienstag, 28. Februar 2012

Blutvergießen in Syrien geht nach Referendum weiter

In Syrien reißt die Gewalt auch nach dem Referendum über eine neue Verfassung nicht ab. 135 Menschen seien am Montag getötet worden, berichteten syrische Menschenrechtsaktivisten von den lokalen Koordinierungsbüros.

stol