Dienstag, 22. September 2020

Bozen: Caramaschi nur hauchdünn vor Zanin – Stichwahl am 4. Oktober

Der amtierende Bürgermeister der Landeshauptstadt Bozen Renzo Caramaschi (Mitte-Links-Bündnis) liegt nur hauchdünn vor Herausforderer Roberto Zanin (Mitte-Rechts-Bündnis). Vize-Bürgermeister Luis Walcher (SVP) liegt mit 13 Prozent weit abgeschlagen auf Platz 3. In Bozen kommt es also – wie in Meran – am 4. Oktober zur Stichwahl.

Renzo Caramaschi und Roberto Zanin liefern sich am 4. Oktober ein spannendes Duell.
Badge Local
Renzo Caramaschi und Roberto Zanin liefern sich am 4. Oktober ein spannendes Duell. - Foto: © stol
Bozen ist Südtirols Superlative der Gemeinderatswahlen: 81.036 Wahlberechtigte konnten am Sonntag und Montag zwischen 462 Kandidatinnen und Kandidaten von 18 Listen wählen – und so die 45 Sitze im Gemeinderat neu besetzen.

Seit 2016 ist Renzo Caramaschi (Lista Civica) Bürgermeister von Bozen. Bei der jetzigen Wahl erreichte er mit 16.123 Stimmen 34,0 Prozent der gültigen Stimmen und liegt damit nur sehr knapp vor Herausforderer Roberto Zanin, der mit 15.732 Stimmen 33,1 Prozent der Stimmen erreichte.

Hier ein 1. Statement von Renzo Caramaschi.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Hier das Statement von Roberto Zanin.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Der Vize-Bürgermeister Luis Walcher landete weit abgeschlagen auf Platz 3. Im STOL-Interview zeigte er sich schwer enttäuscht.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Während in vielen Gemeinden in diesem Jahr weniger Listen zur Wahl angetreten sind als noch vor 5 Jahren, stellte sich in Bozen eine Liste mehr auf.

Die SVP bleibt mit 14,8 Prozent stärkste Kraft, gefolgt von der Lega mit 13,2. Drittstärkste Kraft ist der PD mit 12,6 Prozent der Stimmen, dann folgt Oltre Weiter Zanin mit 10,1 Prozent. Die Grünen kommen auf 9,2 Prozent.

Nachdem Luigi Spagnolli im November 2015 zurückgetreten war, musste im Mai 2016 neu gewählt werden. Damals gingen 9 Sitze an den Partito Democratico, 8 an die SVP, 6 an den Movimento 5 Stelle, 4 an die Grünen, 4 an Centrodestra, 2 an Lista Caramaschi, 2 an die Alleanza und 2 an „Io sto con Bolzano – Für Bozen Gennaccaro“, das Amt des Bürgermeister ging an Renzo Caramaschi.

Die neue Zusammensetzung des Gemeinderats und alle Informationen zur Wahl in Bozen lesen Sie hier.

stol