Dienstag, 23. Mai 2017

Bozen: Fußgängerzone am Siegesplatz

Bozens Bürgermeister Renzo Caramaschi hat große Pläne für den Siegesplatz: Nicht nur eine Tiefgarage soll gebaut werden, auch eine Fußgängerzone soll eingerichtet werden.

Der Parkplatz am Siegesplatz soll künftig unterirdisch sein, der Platz selbst zur Fußgängerzone werden.
Badge Local
Der Parkplatz am Siegesplatz soll künftig unterirdisch sein, der Platz selbst zur Fußgängerzone werden. - Foto: © D

Dies diene, so zitiert die italienische Nachrichtenagentur Ansa Caramaschi, vor allem dem Ziel, die am Siegesplatz befindlichen Geschäfte besser erreichbar zu machen.

Die Tiefgarage hingegen soll rund 16 Millionen Euro kosten, über 206 Parkplätze und 6 Stockwerke verfügen, 3 für die Öffentlichkeit, 3 für Anrainer.

Seit 2013 verstaubte das Vorhaben in einer Schreibtischschublade: „Deshalb mussten wir nun eine Entscheidung treffen und wir haben uns für die Verwirklichung entschieden“, teilte Bürgermeister Renzo Caramaschi nach der Stadtratssitzung am Montag mit.

Nun gelte es ein Ausführungsprojekt zu erstellen und das Genehmigungsverfahren abzuwickeln. „Das wird sicherlich bis zum Frühjahr 2019 dauern“, schätzt Caramaschi. Ab Baubeginn dürften dann noch einmal 18 Monate vergehen, bis die Garage nutzbar ist.

stol/pir

stol