Montag, 22. Oktober 2018

Bozen hat gewählt: Lega stärkste Partei

Noch vor 2 Uhr in der Nacht auf Montag standen die Wahl-Ergebnisse aus der Landeshauptstadt fest. Die Lega konnte dabei 27,8 Prozent der Stimmen auf sich vereinen, die SVP rutschte auf 16,6 Prozent ab.

In Bozen gingen 48.091 Wähler an die Urnen. Foto: DLife
In Bozen gingen 48.091 Wähler an die Urnen. Foto: DLife

Die Ergebnisse aus Bozen sprechen eine deutliche Sprache: In der Landeshauptstadt setzte man heuer vor allem auf die Lega, die auch in Italien mitregiert. 2013 schaffte sie es in Kombination mit Team Autonomie und Forza Alto Adige auf 8,2 Prozent, diesmal erreichte die Lega 27,8 Prozent. 

Die SVP rutschte hingegen von 22,2 Prozent, welche die Volkspartei noch 2013 auf sich vereinen konnte, auf 16,6 Prozent ab. Der PD Partito Democratico sackte von 22,2 Prozent auf 12,2 Prozent ab. 

Viertstärkste Partei in der Landeshauptstadt sind die Grünen mit 10,4 Prozent. Das Team Köllensperger erreichte 7,2 Prozent. 

Kurz nach den Listenstimmen waren in Bozen schließlich auch die Vorzugsstimmen ausgezählt. Am meisten Stimmen konnte Landeshauptmann Arno Kompatscher auf sich vereinen. 4270 Stimmen bedeuteten jedoch einen Verlust von 1854 Stimmen im Vergleich zu 2013. 

Im Rahmen der Landtagswahlen haben 48.091 Wähler in Bozen ihre Stimme abgegeben, das entspricht 64,6 Prozent der Wahlberechtigten. Damit entspricht die Wahlbeteiligung in Bozen exakt jener von 2013.

Die Ergebnisse aus Bozen im Überblick gibt es hier

stol