Freitag, 25. September 2015

Bozen: Ladinser doch nicht zurückgetreten

Am Donnerstagabend hatte es im Bozner Rathaus noch geheißen, dass zusätzlich zu Bürgermeister Luigi Spagnolli auch Vizebürgermeister Klaus Ladinser seinen Rücktritt eingereicht habe. Dem ist nicht so: Ladinser bestätigte am Freitag, dass er vorerst im Amt bleibe bzw. als geschäftsführender Bürgermeister die Geschicke der Stadt leiten werde.

Klaus Ladinser, der geschäftsführende Bozner Bürgermeister.
Badge Local
Klaus Ladinser, der geschäftsführende Bozner Bürgermeister. - Foto: © STOL

Auch die anderen fünf Mitglieder des Bozner Stadtrates - Judith Kofler Peintner, Claudia De Lorenzo, Luigi Gallo, Mauro Randi und Luciano Giovanelli - sind zumindest vorerst nicht zurücktreten.

Dieser Schritt solle - wenn überhaupt - erst erfolgen, wenn Gespräche in der eigenen Partei erfolgt sind und sobald es rechtliche Klärungen zu allen offenen Fragen gebe, heißt es in einer Aussendung der Stadtgemeinde Bozen.

"In jedem Fall wollen sie einen geordneten Übergang der Verwaltung der Stadt vor einer möglichen Übergabe an einen Kommissar und den Neuwahlen garantieren."

Die nächste Etappe ist ein Treffen der Mehrheitsparteien nächste Woche.

Die Stadtratsmitglieder wollen sich auch rechtlich absichern im Zusammenhang mit der Entscheidung des scheidenden Bürgermeisters Luigi Spagnolli, das Benko-Projekt wiederzubeleben.

stol/fin

stol