Sonntag, 27. September 2020

Bozen: Zwei auf Stimmenfang vor der Stichwahl

Am kommenden Sonntag, 4. Oktober, steht in Bozen und Meran die Bürgermeisterstichwahl an. Daher nutzten die jeweiligen Kandidaten den vergangenen Samstag wohlweislich für den Wahlkampf.

Roberto Zanin (l.) und Renzo Caramaschi gingen am Samstag auf Stimmenfang in Bozen.
Badge Local
Roberto Zanin (l.) und Renzo Caramaschi gingen am Samstag auf Stimmenfang in Bozen. - Foto: © DLife/Andreas Kemenater
Insbesondere in der Landeshauptstadt ist die Spannung nach dem Ergebnis in Runde eins groß, ist der Bürgermeistersessel doch wesentlich für das politische Kräfteverhältnis in der Talferstadt.

Denn gewinnt Zanin, werden die Karten in der Stadtregierung neu gemischt. Insofern war es kein Zufall, dass der SVP-Vizebürgermeister Luis Walcher am Samstag Seite an Seite mit dem amtierenden Mitte-Links-Bürgermeister Renzo Caramaschi (34 Prozent im ersten Wahlgang) u.a. am Bozner Obstmarkt zu sehen war.


Dabei begegneten sie auch dem Mitte-Rechts-Herausforderer Roberto Zanin (33,1 Prozent), und es gab auch einen flüchtigen Schulterklopfer der beiden. Der Rest blieb hinter der Maske ungesagt.

z