Donnerstag, 04. April 2019

Brexit – Streit um zweites Referendum voll entbrannt

Eine Woche vor dem möglichen ungeregelten EU-Austritt Großbritanniens ist in London die Debatte über ein zweites Brexit-Referendum voll entbrannt. Als erstes führendes Regierungsmitglied brachte Finanzminister Philip Hammond ein zweites Referendum ins Spiel, doch wurde er umgehend von Umweltminister Matt Hancock zurechtgewiesen. Auch in der Labour Party traten diesbezüglich Differenzen auf.

Theresa May und Labour-Chef Jeremy Corbyn (im Bild) nahmen am Mittwoch Gespräche über einen Brexit-Kompromiss auf.
Theresa May und Labour-Chef Jeremy Corbyn (im Bild) nahmen am Mittwoch Gespräche über einen Brexit-Kompromiss auf. - Foto: © APA/AFP

stol