Dienstag, 21. August 2018

Briefwahl: Vorverlegung der Fristen

34.000 Ausland-Südtiroler können den neuen Landtag per Briefwahl mitbestimmen. Anders als 2013 sollen dabei aber nicht mehr Tausende Wahlkarten verspätet eintreffen und im Müll landen.

Alle Fristen zur Einreichung von Unterlagen wurden vorverlegt.
Badge Local
Alle Fristen zur Einreichung von Unterlagen wurden vorverlegt. - Foto: © D

Damit sich das Chaos von 2013 dieses Jahr nicht wiederholt,  sind die Parteien schon jetzt im Wahlstress. Alle Fristen zur Einreichung von Unterlagen wurden vorverlegt.

Während die Trentiner Parteien bis Mitte September Zeit haben, müssen die Südtiroler bis 29. August die Listenzeichen  hinterlegen. Bis 4. September, sind die Kandidatenlisten einzureichen. Selbst wenn es Rekurse geben sollte, bleibt ein Zeitfenster von 5 Wochen für die Briefwähler.

D/bv

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol