Montag, 27. Januar 2020

Britische Regierung bestätigt Auflösung von Brexit-Ministerium

Das Brexit-Ministerium in London wird mit dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union am 31. Januar aufgelöst. Das bestätigte ein britischer Regierungssprecher am Montag.

Großbritannien wird die Europäische Union am 31. Januar um 24 Uhr (MEZ) verlassen. APA/AFP
Großbritannien wird die Europäische Union am 31. Januar um 24 Uhr (MEZ) verlassen. APA/AFP - Foto: © APA (AFP) / TOLGA AKMEN

Die Behörde war nach dem Votum der Briten im Jahr 2016 unter der damaligen Premierministerin Theresa May gegründet worden. 2 der 3 Brexit-Minister, David Davis und Dominic Raab, traten aus Protest gegen den Brexit-Kurs Mays im Laufe der Zeit zurück.

Mit dem Abschluss des Austrittsabkommens habe das Amt sein Mandat erfüllt, schrieb der amtierende Brexit-Minister, Stephen Barclay, vor wenigen Tagen in einem Gastbeitrag für den „Daily Express“.

Großbritannien wird die Europäische Union am 31. Januar um 24 Uhr (MEZ) verlassen. Die anstehenden Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zwischen London und Brüssel sollen von einer Task-Force unter der Leitung des britischen Chefunterhändlers David Frost geführt werden.

dpa