Dienstag, 22. September 2020

Bruneck: Roland Griessmair setzt sich erneut durch

Nicht weniger als 7 Kandidatinnen und Kandidaten buhlten in Bruneck um das höchste Amt, darunter auch der amtierende Bürgermeister Roland Griessmair (SVP).

Auch in Bruneck wurden nun alle Stimmen ausgezählt.
Badge Local
Auch in Bruneck wurden nun alle Stimmen ausgezählt.
Mit 55,7 Prozent der Stimmen vor Hugo Götsch (Team K, 13,1%) und Hans Peter Niederkofler (Grüne,12,4%) konnte Griessmair erneut von sich überzeugen.


Die 13.692 Wahlberechtigten hatten die Wahl zwischen 92 Kandidatinnen und Kandidaten aus 7 Listen für 27 Sitze im Gemeinderat. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,86 Prozent.

Seit 2014 setzte sich der Gemeinderat in Bruneck wie folgt zusammen: 16 Sitze gingen an die SVP, jeweils 3 an die „Il Polo di Brunico“ und die „Bürgerliste“, jeweils 2 an die „Grünen“ und die Freiheitlichen sowie ein Sitz an den PD. Die Süd-Tiroler Freiheit konnte damals keinen Sitz ergattern.

Bei den diesjährigen Gemeinderatswahlen sichert sich die SVP in Bruneck 15 Sitze. Das Team K ergattert 4 Sitze und die „Grünen“ 3 Sitze im Gemeinderat. 2 Sitze gehen an die „Il Polo di Brunico.“ Die 5-Sterne-Bewegung, die Süd-Tiroler Freiheit und die Lega schaffen noch jeweils einen Sitz.

Die neue Zusammensetzung des Gemeinderats und alle Informationen zur Wahl in Bruneck lesen Sie hier.

stol