Mittwoch, 02. September 2020

Bürgerliste Welschnofen stellt Kandidaten vor

Für die Bürgerliste in Welschnofen stellen sich 9 Personen den Gemeinderatswahlen 2020. Mit Dieter Bologna findet sich unter den Kandidaten auch ein Bürgermeisterkandidat. „Zusammen leben, zusammen arbeiten und zusammen wachsen,“ so das Leitmotiv der Liste.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Bürgerliste Welschnofen.
Badge Local
Die Kandidatinnen und Kandidaten der Bürgerliste Welschnofen. - Foto: © Bürgerliste Welschnofen
Die Bürgerliste Welschnofen, ein aktiver Partner des landesweiten Netzwerks Bürgerlisten, ist derzeit bereits mit 3 Sitzen im Gemeinderat vertreten. Bei den kommenden Gemeinderatswahlen im September möchte die Wählervereinigung ihre Präsenz in der Gemeindestube nun weiter ausbauen.

Die Liste bewirbt sich mit insgesamt 9 Kandidaten, unter ihnen auch ein Bürgermeisterkandidat. Mit Maria Piscitelli stellt sich auch eine Kandidatin italienischer Muttersprache der Wahl.

Zusammenleben stärken

„Wir sind eine bunte Mischung motivierter Menschen aus den unterschiedlichsten Arbeits- und Lebensbereichen - ebenso vielseitig sollte Lokalpolitik sein. In der kommenden Legislatur wollen wir Verantwortung übernehmen und das soziale und kulturelle Zusammenleben in unserer Gemeinde stärken. Auch wollen wir stets ein offenes Ohr für die Anliegen und Bedürfnisse der Welschnofner Bürger haben“, betonen die Vertreter der Bürgerliste.

In diesem Sinne will sich die Bürgerliste für Maßnahmen gegen die zunehmende Verkehrsbelastung und für eine nachhaltigere Mobilität einsetzen. Verantwortung übernehmen wollen die 9 Kandidaten auch in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Soziales.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Bürgerliste Welschnofen:

Für die Bürgerliste Welschnofen treten Dieter Bologna (Bürgermeisterkandidat), Angelica Carlini, Sigrid Dejori, Sophie Geiger, Moritz Geiser, Thomas Pardeller, Maria Piscitelli, Renate Robatscher und Elvira Tschager an.

Am Samstag, 5. September, findet von 10 bis 12 Uhr die dritte
Bürgermatinee am Kirchplatz statt – eine gute Gelegenheit, um mit den einzelnen Kandidaten ins Gespräch zu kommen.

stol