Donnerstag, 21. Februar 2013

Bürgerunion: "Ein Zeichen nicht für, sondern gegen Rom setzen"

Anlässlich der Parlamentswahlen am Sonntag und am Montag empfiehlt die BürgerUnion den Südtirolern, "nicht ein Zeichen für Rom sondern ein Zeichen gegen Rom zu setzen."

stol