Sonntag, 18. November 2018

CDU und Grüne nehmen Koalitionsverhandlungen auf

Drei Wochen nach der Landtagswahl in Hessen kommen die bisherigen Regierungspartner CDU und Grüne am Montag in Wiesbaden (15.00 Uhr) zu Koalitionsverhandlungen zusammen. Ziel ist nach Angaben von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) eine „stabile und verlässliche Regierung“ für das Bundesland.

Für die Grünen nimmt unter anderem Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir an den Gesprächen teil. Die CDU mit 40 und die Grünen mit 29 Sitzen hätten nur eine Stimme Mehrheit im Landtag in Wiesbaden.

Die CDU hatte bei der Wahl am 28. Oktober mehr als elf Prozentpunkte verloren, war aber stärkste Partei geblieben. Die Grünen hatten kräftig zugelegt und wurden knapp vor der SPD zweitstärkste Partei.

Weil es etliche Pannen bei der Stimmenauszählung gab und die Mehrheitsverhältnisse denkbar knapp waren, stand bis zum Freitag nicht fest, ob Schwarz-Grün die Regierungskoalition fortsetzen kann.

dpa

stol