Dienstag, 16. Januar 2018

Chancengleichheitsbeirat im Fokus für 2018

Das Tätigkeitsprogramm des Landesbeirat für Chancengleichheit 2018 wurde am Dienstag von der Landesregierung genehmigt.

es sind Aktionen anlässlich des Weltfrauentages am 8. März geplant, rund um den Equal Pay Day und zum Tag der Chancengleichheit. - Foto: LPA/ohn
Badge Local
es sind Aktionen anlässlich des Weltfrauentages am 8. März geplant, rund um den Equal Pay Day und zum Tag der Chancengleichheit. - Foto: LPA/ohn

Elf Schwerpunkte und Ausgaben von insgesamt 210.000 Euro umfasst das Jahresprogramm des Landesbeirats für die Chancengleichheit zwischen Frau und Mann im laufenden Jahr.

Weiterbildung, Information und Stärkung der Rechte der Frau

"Um die Chancengleichheit zwischen Frau und Mann in allen Lebensbereichen zu fördern, setzt der Beirat auch 2018 Weiterbildung, Information und die Stärkung der Rechte der Frau", sagt die zuständige Landesrätin Martha Stocker, die das Tätigkeitsprogramm heute der Landesregierung zur Genehmigung unterbreitet hat.

"Ein besonderes Augenmerk wird der Beirat im herigen Wahljahr auf das Thema 'Frau und Politik' legen. Dabei geht es um gleichberechtigte Entscheidungs- und Beteiligungschancen sowie den gleichberechtigten Zugang zu politischen Ämtern und eine angemessene Vertretung der Frauen", erklärt Landesrätin Stocker.

Ein Drittel des Budgets soll für Veranstaltungen und Aktionen zu diesem Thema verwendet werden. Dazu zählen Aktionen anlässlich des Weltfrauentages am 8. März, rund um den Equal Pay Day und zum Tag der Chancengleichheit.

700. Geburtstag von Margarethe Maultasch

Auch den 700. Geburtstag von Margarethe Maultasch, der in diesem Jahr begangen wird, will der Beirat würdigen, und zwar mit der Tagung "Frau-Macht-Gesellschaft-Kirche-Geschichte" in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Zenoburg.

stol

stol