Montag, 22. April 2019

Chelsea Manning bleibt in Haft

Die ehemalige Wikileaks-Informantin Chelsea Manning bleibt in Haft. Ein US-Bundesgericht wies am Montag die Berufung der 31-Jährigen gegen ihre Beugehaft zurück. Mit der Maßnahme soll sie zur Aussage im Fall des Wikileaks-Gründers Julian Assange gezwungen werden. Laut dem Bundesberufungsgericht in Virginia habe es „keinen Fehler” in der Beugehaft-Anordnung der untergeordneten Instanz gefunden.

Chelsea Manning soll dazu gebracht werden, über Julian Assange auszusagen. - Foto: APA/AFP/Archiv
Chelsea Manning soll dazu gebracht werden, über Julian Assange auszusagen. - Foto: APA/AFP/Archiv

stol