Freitag, 07. Juni 2019

Christoph Baur: „Bin in großer Sorge“

Christoph Baur, wird wie berichtet wegen der Vergabe des Bahnhofsareals an einen privaten Großinvestor als Vize-Bürgermeister der Landeshauptstadt am 19. Juni von all seinen Ämtern zurücktreten. In einer Presseerklärung spricht Baur am Freitag über die konkreten Gründe für diesen Schritt und von der vertanen Chance der Stadt Bozen, das Areal nicht selbst erworben zu haben. Außerdem zeigt er sich tief besorgt über die Macht des privaten Investors und zeichnet mehrere mögliche Szenarien.

Christoph Baur redete in seiner Mitteilung Tacheles. - Foto: D
Badge Local
Christoph Baur redete in seiner Mitteilung Tacheles. - Foto: D

stol