Dienstag, 15. März 2016

Claudiana: Neuer Fachhochschulrat ernannt

Die Landesregierung hat am Dienstag den neuen Rat der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe Claudiana ernannt. Zudem wurde das Statut an die geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst.

Badge Local
Foto: © D

Nach der Ernennung des Primars der Dermatologie am Bozner Krankenhaus, Klaus Eisendle, zum neuen Präsidenten des Fachhochschulrates der Claudiana hat die Südtiroler Landesregierung auf ihrer Sitzung am Dienstag auch die weiteren Mitglieder bestimmt.

Es sind dies: Vilma Gozzi (Vertreterin des Generaldirektors des Sanitätsbetriebes), Waltraud Tappeiner (Vertreterin des Pflegedirektors des Sanitätsbetriebes), Herrmann Markus (Vertreter der ärztlichen Leiter der Studiengänge), Paola Sperindè (Vertreterin der Studiengangsleiter) und Klemens Folie (Studentenvertreter).

Neue Statutenänderungen

Der neue Claudiana-Fachhochschulrat bleibt drei Jahre lang – anstatt wie bisher fünf – im Amt. Dies ist nur eine der Statutenänderungen, welche die Landesregierung am Dienstag gutgeheißen hat und mit denen Neuregelungen des Staates berücksichtigt sowie Unvereinbarkeiten mit der aktuellen Rechtslage ausgeräumt werden.

So wird etwa der Fachhochschulrat auf sechs Mitglieder verkleinert. Die Landesabteilung Gesundheit ist künftig nicht mehr vertreten, da sie die Aufsicht über die Claudiana ausübt und die Fachhochschule finanziert, was eine Unvereinbarkeit darstellt. Zudem schafft das überarbeitete Statut die Möglichkeit, dass der Südtiroler Sanitätsbetrieb der Fachhochschule sowohl Fach- als auch Verwaltungspersonal zur Verfügung stellen kann.

stol

stol