Dienstag, 21. April 2020

Conte kündigt neues Hilfspaket mit 50 Milliarden Euro

Der italienische Premier Giuseppe Conte hat am Dienstag vor dem Parlament in Rom ein 3. Hilfspaket mit wirtschaftsfördernden Maßnahmen im Wert von 50 Milliarden Euro angekündigt. Damit sollen vor allem Familien und die von der Coronakrise am stärksten betroffenen Wirtschaftsbereiche unterstützt werden, erklärte Conte.

Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat am Dienstag  ein 3. Hilfspaket mit wirtschaftsfördernden Maßnahmen im Wert von 50 Milliarden Euro angekündigt.
Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat am Dienstag ein 3. Hilfspaket mit wirtschaftsfördernden Maßnahmen im Wert von 50 Milliarden Euro angekündigt. - Foto: © APA (AFP/Palazzo Chigi press office) / HANDOUT
Es handelt sich bereits um das dritte Hilfspaket, das die Regierung seit Ausbruch der Epidemie vor 2 Monaten locker macht. „Wir sind uns bewusst, dass diese Maßnahmen noch ungenügend sind. Die Familien und Unternehmen brauchen noch weitere Hilfen“, erklärte Conte. Laut Internationalem Währungsfonds (IWF) droht Italien 2020 ein Rückgang der Wirtschaftsleistung von 9,1 Prozent.

Conte bestätigte Pläne zu einer ersten Lockerung der Ausgangssperre ab dem 4. Mai, warnte jedoch zu Umsicht. „Wir müssen die Epidemiekurve unter Kontrolle halten, um eingreifen zu können, sollte diese wieder steigen.“ Leichtsinnigkeit in dieser Phase könne die „Opfer, die die Bürger bisher geleistet haben, wieder zunichtemachen“, warnte Conte.

apa/stol