Freitag, 30. August 2019

Conte sucht Minister - Zustimmung mager

Die Mehrheit der Italiener ist laut einer Umfrage wenig begeistert von einer Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten (PD). 55 Prozent sind wenig oder gar nicht überzeugt von der Koalition, die der amtierende Ministerpräsident Giuseppe Conte derzeit zusammenstellt, wie aus der repräsentativen Studie für die Zeitung „La Stampa“ hervorgeht.

55 Prozent der Italiener sind wenig oder gar nicht überzeugt von der Koalition.
55 Prozent der Italiener sind wenig oder gar nicht überzeugt von der Koalition. - Foto: © APA/ANSA

Der bisherige Innenminister und Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, verlor im Vergleich zur Zeit vor der Krise an Ansehen, kam mit 38 Prozent (minus 6) aber immer noch auf den zweiten Platz.

Conte führt die Liste mit 55 Prozent Zustimmung (+5). Der parteilose Anwalt hatte am Donnerstag den Regierungsauftrag bekommen. Am Freitag führte er Gespräche mit den im Parlament vertretenen Parteien, um dann eine Ministerliste zusammenzustellen. Es wird erwartet, dass er diese nächste Woche bei Staatschef Sergio Mattarella vorlegt. Danach kann das Kabinett vereidigt werden – als letztes müssen beide Parlamentskammern zustimmen.

Das vorherige Bündnis aus Sternen und rechter Lega hatte Salvini Anfang August platzen lassen. Der verabschiedet sich aus dem Ministerium. „Ich habe Hunderte von Mitarbeitern des Innenministeriums verabschiedet. Ich sah Tränen und habe ihnen gesagt, sie sollen diese in Lächeln verwandeln“, sagte Salvini.

Der Lega-Chef hat für den 19. Oktober zu einer großen Demonstration gegen die neue Regierung in Rom aufgerufen. Zuvor sollen sich Lega-Anhänger bereits am 15. September im norditalienischen Pontida zu einer Demonstration treffen.

dpa

stol