Montag, 24. Februar 2020

Coronavirus – Platter beruft Euregio-Sitzung in Bozen ein

Angesichts der Entwicklungen rund um das Coronavirus hat Tirols Landeshauptmann Günther Platter als amtierender Euregio-Präsident am Montag eine außerordentliche Sitzung der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino für Dienstag in Bozen einberufen.

Die 3 Landeshauptleute der Euregio,  Maurizio Gugatti, Günther Platter und Arno Kompatscher wollen sich am Dienstag zu einer außerordentlichen Sitzung treffen.
Die 3 Landeshauptleute der Euregio, Maurizio Gugatti, Günther Platter und Arno Kompatscher wollen sich am Dienstag zu einer außerordentlichen Sitzung treffen. - Foto: © DLife/LO
Derzeit seien in Tirol aber keine behördlichen Einschränkungen etwa im Zugverkehr notwendig, meinte Platter in einer Aussendung.
„Als Präsident der Euregio habe ich für morgen (Dienstag) Vormittag zu einer außerordentlichen Vorstandssitzung in Bozen eingeladen“, informierte der Landeshauptmann.

Dabei gehe es darum, den Informationsfluss der Gesundheitsbehörden der 3 Landesteile weiter zu verstärken und allfällig zu treffende Maßnahmen innerhalb der Euregio eng abzustimmen.

„Derzeit wird die Lage von den Gesundheitsexperten so eingeschätzt, dass keine behördlichen Einschränkungen etwa im Zugverkehr notwendig sind. Unsere Einsatzstäbe beobachten die Situation aber minütlich“, so Platter. Im Falle des Falles sei man in der Lage, sehr rasch Maßnahmen zu setzen.

Es bestehe kein Grund zur Panik, beruhigte der Landeshauptmann. „Wir nehmen die derzeitige Lage aber sehr ernst und tun alles, was in unserer Macht steht, um die Ausbreitung des Coronavirus nach Tirol zu verhindern“, erklärte Platter.

apa