Montag, 22. November 2021

Das gilt ab sofort in ganz Südtirol – für Geimpfte und Ungeimpfte

Um die 4. Coronawelle zu brechen, werden mit der Verordnung 34 nun wieder strengere Regeln in ganz Südtirol eingeführt. Hier ein Überblick.

An sämtlichen Orten im Freien herrscht wieder Maskenpflicht, und zwar immer dann, falls es nicht möglich ist, einen Personenabstand von einem Meter ständig einzuhalten, und jedenfalls bei allen Menschenansammlungen.
Badge Local
An sämtlichen Orten im Freien herrscht wieder Maskenpflicht, und zwar immer dann, falls es nicht möglich ist, einen Personenabstand von einem Meter ständig einzuhalten, und jedenfalls bei allen Menschenansammlungen. - Foto: © shutterstock
Wie berichtet, gehen 20 Gemeinden ab Mittwoch in einen Teillockdown. Dort herrschen ab Mittwoch sehr strenge Regeln.

Aber die Regeln werden auf dem gesamten Landesgebiet verschärft – und zwar mit sofortiger Wirkung. Eine Differenzierung zwischen Geimpften und Ungeimpften ist derzeit nicht möglich, weil es keine staatliche gesetzliche Grundlage dafür gibt. Für eine 2G-Regelung gibt es nämlich in Rom zurzeit noch keine Mehrheit.



Hier ein Überblick, was überall und für alle gilt.

1) Schutz der Atemwege an allen geschlossenen Orten, mit Ausnahme der eigenen Wohnung, zu tragen, sowie an sämtlichen Orten im Freien, und zwar immer dann, falls es nicht möglich ist, einen Personenabstand von einem Meter ständig einzuhalten, und jedenfalls bei allen Menschenansammlungen, und somit z.B. in den Stadt- und Dorfzentren, auf Plätzen, auf Märkten, und in den Warteschlangen.

2) in öffentlichen städtischen und außerstädtischen Verkehrsmitteln gilt ab 6 Jahren die allgemeine Pflicht, zum Schutz der Atemwege eine FFP2 oder gleichwertige Maske zu tragen.

3) Tanzaktivitäten, die in Diskotheken, Tanzlokalen und ähnlichen Lokalen, sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen stattfinden, sind ausgesetzt;

4) das Arbeitsinspektorat des Landes verstärkt in Zusammenarbeit mit den im Land tätigen Ordnungskräften die Kontrolle der Einhaltung der für die Arbeitstätigkeiten vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen.

Hier die Verordnung 34.

vs