Dienstag, 13. November 2018

Defizitstreit: Rom will nicht einlenken

Die von Brüssel gesetzte Frist im Defizitstreit mit Italien läuft am Dienstag ab. Am Abend kommen die Minister der italienischen Regierung in Rom zusammen, um über die Antwort der Regierung auf die Einwände der EU-Kommission zu beraten. Zuvor will Premier Giuseppe Conte noch Gespräche mit den Vizeregierungschefs Matteo Salvini und Luigi Di Maio, sowie mit Finanzminister Giovanni Tria führen.

Es wird nicht damit gerechnet, dass die italienische Regierung einlenkt. Im Bild Vizeministerpräsident Luigi Di Maio, Premier Giuseppe Conte und Vizeministerpräsident Matteo Salvini. - Foto: APA (AFP/Archiv)
Es wird nicht damit gerechnet, dass die italienische Regierung einlenkt. Im Bild Vizeministerpräsident Luigi Di Maio, Premier Giuseppe Conte und Vizeministerpräsident Matteo Salvini. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol