Freitag, 17. August 2018

Den großen Alten noch nicht eingeholt

Der eine war 25 Jahre lang Landeshauptmann und eine wahre Institution, der andere ist es seit gut viereinhalb Jahren und hat sich seine Anfangslorbeeren erst verdienen müssen. Auf die Frage „Kompatscher oder Durnwalder – wer war der bessere Landeshauptmann?“ liegt Landeshauptmann a. D. Luis Durnwalder mit 31 Prozent eindeutig vorne. Ebenfalls 31 Prozent der Befragten meinen, beide mache es gleich gut, 23 Prozent tippen auf Arno Kompatscher.

Altlandeshauptmann Luis Durnwalder und Landeshauptmann Arno Kompatscher. - Foto: DLife
Badge Local
Altlandeshauptmann Luis Durnwalder und Landeshauptmann Arno Kompatscher. - Foto: DLife

Ist es seine Volksnähe, der verklärende Blick auf die Vergangenheit oder nachschwappende Sympathie, weil ihm vor Gericht nun aus vielem aus seiner Amtszeit ein Strick gedreht wird – oder ganz einfach Wertschätzung seiner Lebensleistung: Luis Durnwalder, Landeshauptmann von 1989 bis 2014, halten 31 Prozent der Südtiroler Bevölkerung für den besseren Landeshauptmann.

Bei der deutschen Sprachgruppe sind es 27 Prozent, bei der italienischen 40, bei der ladinischen gar 47 Prozent. Vergessen, dass der SEL-Skandal in seiner Amtszeit hochkochte und er oft als „Landesfürst“ gescholten wurde.

Gegen so ein Kaliber hatte es der Neue nicht leicht: Arno Kompatscher, seit 9. Jänner 2014 in Amt und Würden, kann am meisten bei den Italienern punkten. 23 Prozent der Südtiroler Bevölkerung halten ihn für den besseren Landeshauptmann, 19 Prozent sind es bei der deutschen Bevölkerung, 13 Prozent bei den Ladinern – aber 31 Prozent der italienischen Bürger im Lande.

D/stu

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol