Freitag, 21. Dezember 2018

„Der Spiegel” macht eigenen Betrugsfall zur Titelgeschichte

Seit „Der Spiegel” den Betrugsfall im eigenen Haus am Mittwoch bekannt gemacht hat, reißen die Diskussionen darüber nicht ab. Nun hat das Nachrichtenmagazin in der aktuellen Ausgabe eine eigene Titelgeschichte dazu gemacht. Die Titelseite kommt ohne Foto oder Illustration aus. Stattdessen ist dort in großen Buchstaben das Motto des „Spiegel”-Gründers Rudolf Augstein zu lesen: „Sagen, was ist.”

"Der Spiegel" geht offensiv mit Betrugsfall in der Redaktion um Foto: APA (dpa)
"Der Spiegel" geht offensiv mit Betrugsfall in der Redaktion um Foto: APA (dpa)

stol