Montag, 22. Oktober 2018

Die neuen und alten Gesichter im Landtag - Grafiken

Die Südtirolerinnen und Südtiroler haben am Sonntag die 35 Abgeordneten des Landtags neu gewählt. In den Grafiken sehen sie alle in den Landtag gewählten Kandidaten der einzelnen Parteien und die Vorzugsstimmen, die sie erhalten haben. Außerdem wird ein Vergleich zu den erreichten Stimmen bei den Wahlen im Jahr 2013 gezogen.

Team Köllensperger. Peter Faistnauer, Josef Unterholzner, Paul Köllensperger, Maria Rieder und Alex Ploner. (von den 6 in den Landtag Gewählten fehlt hier nur Franz Ploner) - Foto: DLife
Team Köllensperger. Peter Faistnauer, Josef Unterholzner, Paul Köllensperger, Maria Rieder und Alex Ploner. (von den 6 in den Landtag Gewählten fehlt hier nur Franz Ploner) - Foto: DLife

Die SVP erhält 15 Sitze, unter den 15 gewählten Kandidaten befinden sich 4 Frauen. Neu dabei sind für die SVP Daniel Alfreider, Franz Locher, Gert Lanz, Manfred Vallazza, Helmut Tauber und Jasmin Ladurner. Letztgenannte ist übrigens mit ihren 24 Jahren die Jüngste der Landtagsabgeordneten.

Team Köllensperger erhält 6 Sitze, eine Frau schaffte es in den Landtag.

Die Lega erkämpft sich 4 Sitze, auch eine Frau hat den Sprung in den Landtag geschafft.

Die Grünen konnten wieder 3 Sitze ergattern, mit Brigitte Foppa ist eine Frau mit dabei.

Die Freiheitlichen verlieren 4 Sitze, erhalten nur noch 2.

Die Süd-Tiroler Freiheit erhält dieses mal 2 Sitze. 2013 konnte sie noch 3 Sitze für sich erkämpfen.

Der Partito Democratico (PD) hat einen Sitz ergattert.

Der Movimento 5 Stelle bekam ebenfalls einen Sitz.

Und auch L'Alto Adige nel cuore erhält einen Sitz.

stol

stol