Donnerstag, 26. März 2020

Diplomaten: Corona-Bonds ohne Chance bei EU-Videogipfel

Gemeinsame europäische Schulden oder Corona-Bonds werden nach Einschätzung von Diplomaten beim Videogipfel der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag kaum eine Rolle spielen.

Gemeinsame europäische Schulden oder Corona-Bonds werden nach Einschätzung von Diplomaten beim Videogipfel der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag kaum eine Rolle spielen.
Gemeinsame europäische Schulden oder Corona-Bonds werden nach Einschätzung von Diplomaten beim Videogipfel der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag kaum eine Rolle spielen. - Foto: © APA (AFP) / KENZO TRIBOUILLARD
„Heute Abend werden die Staats- und Regierungschefs ihre Einigkeit demonstrieren wollen“, sagte ein EU-Diplomat vor der Schaltkonferenz am Nachmittag.

Sie würden sich deshalb auf konsensfähige Maßnahmen konzentrieren und nicht auf jene, wo sie uneins seien. Ein anderer EU-Diplomat unterstrich, dass mehrere Länder Corona-Bonds strikt ablehnen.

Am Mittwoch hatten Frankreich, Italien, Spanien und 6 weitere Länder die gemeinsame Aufnahme von Schulden als Zeichen der Solidarität in der Europäischen Union gefordert.

Deutschland ist gegen solche gemeinsamen Anleihen – bekannt als Corona-Bonds.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa/dpa

Schlagwörter: