Freitag, 25. Januar 2019

Dreiköpfiges UN-Team soll Mord an Khashoggi untersuchen

Das UN-Büro für Menschenrechte will den Mord an dem saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi untersuchen. Dafür sei ein dreiköpfiges Team internationaler Experten zusammengestellt worden, teilte das Büro am Freitag mit.

Jamal Khashoggi war im saudischen Konsulat in Istanbul getötet worden. - Foto: APA (Archiv/AFP)
Jamal Khashoggi war im saudischen Konsulat in Istanbul getötet worden. - Foto: APA (Archiv/AFP)

Die Ermittler würden Ende Jänner in die Türkei reisen. Es gehe darum, die etwaige Verantwortungen von Personen oder Staaten aufzudecken.

Der US-Geheimdienst CIA geht davon aus, dass Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman den Mord an dem regierungskritischen Journalisten angeordnet hat. Saudi-Arabien bestreitet eine Verstrickung des Kronprinzen. Der Journalist war bei einem Besuch des saudischen Konsulats in Istanbul Anfang Oktober verschwunden.

Erst nach längerem Zögern erklärte Saudi-Arabien, Khashoggi sei ums Leben gekommen.

apa/dpa

stol