Samstag, 10. April 2021

Dresden: AfD kommt zum Bundesparteitag zusammen

Fünfeinhalb Monate vor der deutschen Bundestagswahl kommt die AfD am heutigen Samstag in Dresden zu einem zweitägigen Bundesparteitag zusammen.

AfD-Chef Meuthen will die Parteibasis über den AfD-Spitzenkandidaten entscheiden lassen.
AfD-Chef Meuthen will die Parteibasis über den AfD-Spitzenkandidaten entscheiden lassen. - Foto: © APA/dpa / Kay Nietfeld
Die rund 600 Delegierten sollen das Wahlprogramm der größten deutschen Oppositionspartei beschließen. Für Zündstoff sorgt die Frage der Spitzenkandidaten. AfD-Chef Jörg Meuthen will die Parteibasis darüber entscheiden lassen. Es gibt aber Bestrebungen der Partei-Rechten, die Kandidaten bereits auf dem Parteitag zu bestimmen.

Das Wahlprogramm enthält bekannte AfD-Forderungen wie bundesweite Volksabstimmungen, Euro-Ausstieg, Rückkehr zur Wehrpflicht, Abschaffung des Rundfunkbeitrags, Verbot von Minaretten, Rückkehr zu Grenzkontrollen, Förderung der traditionellen Familie oder Erhalt von Atom- und Kohleenergie.

Die AfD zog 2017 mit 12,6 Prozent erstmals in den Bundestag ein und ist dort drittstärkste Kraft hinter den Regierungsfraktionen Union und SPD. Bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz im März verzeichnete die Partei Stimmenverluste.

apa